Personalmarketing | Human Ressources | Employee Journey

„Clients do not come first. Employees come first!
If you take care of your employees, they will take care of your clients”
Sir Richard Branson, Founder of Virgin Group

Fachkräftemangel, Azubi Gap, sinkende Mitarbeiter-Loyalität, Digitalisierung und gesellschaftlicher Wertewandel.

Wie geht Ihr Unternehmen mit diesen Herausforderungen um? Welche Lösungen haben Sie bereits? Was möchten Sie darüber hinaus noch erreichen?

Überlassen Sie nichts dem Zufall, worauf Sie aktiv Einfluss nehmen können. Informationen verbreiten sich heute wie ein Lauffeuer – Menschen, die mit Ihrem Unternehmen in Kontakt gekommen sind, teilen ihre Erfahrungen und ihre subjektive Meinung mit der ganzen Welt. Positives, wie Negatives! Informationen in Sozialen Medien, Online-Bewertungsportalen und Offline-Netzwerken formen ein Unternehmensimage, das Sie nur bedingt kontrollieren können.

Bestimmen Sie selbst die Faktoren entlang der "Employee Journey".

Stärken Sie die Unternehmensmarke, steigern Sie die Attraktivität als Arbeitgeber und machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Marken-Botschaftern!

Employee Journey Schritt 1Die Suchenden

Fällt Ihr Unternehmen auf? Wird Ihr Unternehmen so wahrgenommen, wie Sie es sich wünschen?

Für viele Unternehmen gestaltet sich die Suche nach neuen Mitarbeitern schwierig. Bewerbungen gehen ein, aber der Großteil davon passt nicht zur ausgeschriebenen Stelle. Die Schlussfolgerung eines Mangels liegt also nahe. Oder doch nicht?

Der Arbeitsmarkt besteht aus unterschiedlichen Generationen mit unterschiedlichen Erwartungshaltungen. Von den „alten Hasen“ mit großem Erfahrungsschatz und konservativer Arbeitseinstellung, bis zum Berufseinsteiger mit weniger Know-How und großem Innovationsverständnis. Eine ganzheitliche Arbeitgebermarke weckt Begeisterung, sichert Ihnen die Aufmerksamkeit potenzieller Mitarbeiter und sorgt langfristig für Planungssicherheit.

Wandeln Sie Ihr Unternehmen in eine attraktive, zukunftsorientierte Arbeitgebermarke, mit klaren Anreizen für Arbeitnehmer und schöpfen Sie aus dem vollen Potenzial des Arbeitsmarktes.

Employee Journey Schritt 2Die Bewerber

Wenn Sie eine Umfrage unter den Menschen durchführen würden, die sich in Ihrem Unternehmen beworben haben. Wie würde diese Umfrage in Bezug auf Prozessqualität und Kommunikation ausfallen?

Der erste Eindruck zählt!

Und zwar nicht nur der, den Sie von einem Bewerber haben, sondern auch der, den ein Bewerber von Ihrem Unternehmen bekommt. Denn, wie ärgerlich ist es, wenn sie sich für den Bewerber entscheiden, er sich aber gegen Sie als Arbeitgeber?

Setzen Sie in Ihrem Unternehmen auf ein individuell gestaltetes Bewerbermanagement-System.

Sichern Sie sich die Prozessqualität, die Ihre Mitarbeiter und Bewerber erwarten. Profitieren Sie gleichzeitig von den Vorteilen eines Bewerberpools, den sie bedarfsabhängig anlegen können. Beginnen Sie den ersten Kontakt bereits mit kooperativer Kommunikation und sichern sie sich langfristig Zugang zu guten Arbeitskräften.

Employee Journey Schritt 3

Die Neuen

Erinnern Sie sich an Ihre jeweils ersten Arbeitstage in Unternehmen?

Was hat Ihnen gefallen?
Was würden Sie verbessern?

Nutzen Sie die Probezeit als Startrampe für eine langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit: Wir gestalten ein passendes Probezeitprogramm für Ihr Unternehmen.

Von den ersten Schritten im neuen Umfeld, bis zur Übernahme in ein festes Arbeitsverhältnis, begleiten festgelegte Prozesse den neuen Mitarbeiter, die betroffenen Abteilungen und Sie als Arbeitgeber.

Senken Sie Opportunitätskosten und steigern Sie das Unternehmensimage durch eine geringe Fluktuationsrate während der Probezeit.

Employee Journey Schritt 4Ihre Mitarbeiter

Wenn Sie eine Umfrage unter Ihren Mitarbeitern durchführen würden, wie würde diese in Bezug auf die Zufriedenheit mit dem Arbeitsplatz und dem Management ausfallen?

Eine erfolgreiche Arbeitgebermarke beginnt genau hier!

Ihre Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital und die Markenbotschafter Ihres Unternehmens. Sie sind verantwortlich für den erfolgreichen Absatz Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

Sie sind aber auch diejenigen, die die Unternehmenskultur verkörpern und in direktem Maße das Arbeitgeberimage formen. Wenn sie sich nicht mit ihrem Arbeitgeber identifizieren können, wer sollte es dann tun?

Employee Journey Schritt 5Die Ehemaligen

Ein Mitarbeiter verlässt das Unternehmen. Unabhängig davon, ob Rente oder Kündigung, was möchten Sie, dass ein ehemaliger Mitarbeiter über Ihr Unternehmen sagt?

Machen Sie auch einen ausscheidenden Mitarbeiter zu einem Fan Ihres Unternehmens und Sie haben einen lebenslangen Fürsprecher. Denn glückliche Mitarbeiter erinnern sich gerne an eine gute Zeit in ihrem Unternehmen zurück.

Setzen Sie auf ein gutes Konzept zum Thema Kündigung, Entlassung, Ruhestand, oder krankheitsbedingtes Ausscheiden. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Sicherheit Ihrer Unterstützung, wenn sie das Unternehmen verlassen und geben Sie dem verbleibenden Personal eine Planungssicherheit, indem freiwerdende Stellen vorausschauend neu besetzt werden können.

Der nächste Schritt

Wie kann ich Sie dabei unterstützen, ein Top-Arbeitgeber zu sein?

Sie haben es in der Hand: Machen Sie Ihre Mitarbeiter doch einfach glücklich.

Anerkennung, Wertschätzung und Fürsorge sind Werte, die Ihren Mitarbeitern sehr wichtig sind. Wenn diese gegeben sind, werden sie ihre volle Unterstützung erfahren. Sorgen Sie dafür, dass der negativste Satz, den Ihre Mitarbeiter nach außen tragen können, lautet: "Heute war ein wirklich stressiger Tag und ich habe mich sehr über meinen Chef geärgert! Aber keine 10 Pferde bringen mich von diesem Arbeitgeber weg!"

Am besten starten wir mit einem unverbindlichen Kennenlern-Meeting und besprechen gemeinsam Ihre Employee Journey. Sind Sie dabei?